Heroes for Hire - Das B-Team

A few become a group

Nachdem Flux und Krom sich ein bisschen genauer kennenlernten und beide ihre ganz eigene Motivation hatten den anderen zu begleiten bzw. begleitet zu werden, begab es sich, dass sie eines schönen morgens von einem zu tode erschreckten Dieb nahezu überrannt worden wären. Er war auf der Flucht vor was auch immer ihn so sehr erschreckt hatte. Nach kürzester Zeit hatte Krom ihn dazu überredet ihm zu zeigen wo er von was erschreckt wurde. Sie gelangten ein Stück tiefer in den Wald und entdeckten nicht weit von der Stelle eine schlafende, weibliche Person. Nachdem die Frau oder was auch immer (ziemlich grünlich!), aus ihrem Schlaf hochschreckte, kämpfte sie mit Krom und die beiden mussten gründlich von der Friedfertigkeit des jeweils anderen überzeugt werden. Aus großmütiger Hilfsbereitschaft und weil sie irgendwie in ihrem Bann war, beschloss Flux nach einem Gespräch mit Dewdrop gemeinsam mit Krom nach Sosail, der Hauptstadt von Kormyr zu gehen um Dewdrop dort etwas von unschätzbarem Wert mitzubringen. Spätestens am Stadttor wurden sowohl Krom als auch Flux der Tatsache gewahr, dass man ihnen nicht überall so offen entgegenkam wie sie es aus der Mienenarbeiter Stadt gewohnt waren. Dennoch gelangte das ungleiche Paar oder besser Trio wegen der Ziege "Frühstück" entwaffnet in die Stadt und genossen ein Bad im Badehaus. Für Krom unvergesslich wird der Besuch bei den Zauberern bleiben, wer hält sich denn eine kleine Gewitterwolke als Türglocke und einen Wirbelwind in einem ehrbaren Geschäft? Die Zauberer hatten für Dewdrop eine unglaublich Teure Phiole, die ihr irgendwie helfen sollte. Aus der Stadt, mit den Waffen nach einem Tag der Rückreise fanden sie Dewdrop und überreichten ihr die Phiole. Nach kurzer Zeit war es ein "der" Dewdrop. Krom verstand die Welt nichtmehr! Eben noch eine Frau und jetzt… ein Mann? Da seine kleine Begleiterin allerdings nicht unruhig wurde brauchte er es wohl auch nciht, immerhin ist sie schlau und weis wie man sich benimmt…

View
A walk in the wild
Wie eine Gruppe entsteht...

… Eines wunderschönen leicht nebligen morgens pfiff Flux eine fröhliche Melodie vor sich hin während sie die Straße entlang nach XXX kam. XXX ist für seinen Mienen in der Nähe und den dort geborgenen Erzen bekannt, es versteht sich von selbst, dass in einer Stadt voller Mienenarbeiter viele Angehörige des Zwergenvolkes leben; was Flux sehr gefiehl, da sie endlich jemanden auf (fast) Augenhöhe traf. Auffällig waren eventuell die vielen Gardisten, welche momentan in der Stadt ihre Ordnung zu Vertreten schienen, aber das beunruhigte Flux nicht weiter. In der Ortansässigen Schänke bemerkte sie den lebensunlustigen und offensichtlich zusehr dem Alkohol zugesprochenen Bürgermeister, welcher ihr nahc einiger Stichelei sein Leid klagte: Seit drei Wochen habe man nichts mehr von der in der Nähe errichteten neuen Bergfestung gehört, es wurde im Verlauf natürlich ein Suchtrupp losgesandt, von welchem aber keiner der wackeren Zwerge wieder zurück kam. Mittlerweile habe sich das Gerücht manifestiert, die neue Festung sei maximal noch eine Ruine und würde von einem (oder einigen?) Drachlingen und diversen Kobolden behaust. Das Gerücht hält sich hartnäckig, da eineige Stadtbewohner der festen Überzeugung sind vor ca drei Wochen schreie aus Richtung der Festung gehört zu haben; manche wollen sogar Rauch gesehen haben_ Absurd, eine von Zwergen errichtete Festung!

Der zweite Suchtrupp, bestehend aus einem  Zwerg, einmem Mensch und einem ungewöhnlich großen Mensch sei vor 2 Tagen aufgebrochen und man weis auch von ihnen nichts genaueres. Um nicht aus der Übung zu kommen und weil Flux einsah, dass ihre Hilfe an diesem Ort bitter nötig war, lies sie sich nach langer Überlegung dazu breit schlagen, der Stadt zu helfen. Wäre doch gelacht, wenn sie nicht die Größte Hilfe in Sachen Stadtrettung währe!

Auf dem Weg in Richtung Bergfestung begegnete sie einem Mann; genauer gesagt begegnete sie dem Kopf eines Mannes, der in einem Loch im Boden feststeckte. der Kopf sah nett aus und da sie schonmal hier war, konnte sie ihn auch wieder da rausholen, die Welt kann einfsch nicht auf sich selbst aufpassen… 

NAchdem der Kopf befreit war, fiel Flux auf, wieviel Rest da noch dranhing, wieviel Hals, Rumpf und Beine alles Zusammen musste er dreimal so groß sein wie sie selbst- und dennoch hatte dieser Riese von einem Barbar ihre Hilfe gebraucht;)

Flux fand heraus, das er zu dem 2. Suchtrupp gehörte, dass seine Gruppe an dieser Stelle in einen Kobold Hinterhalt geriet und seine beiden Begleiter ihn im Stich gelassen hatten, er wollte jetzt die beiden suchen und den Auftrag bezüglich der Festung erledigen. Fest entschlossen machten die beiden sich auf den Weg zu der Ruine der Festung;

Was sie dort fanden war mit den Gerüchten einigermaßen in Einklang zu bekommen, die Eingangshalle war dunkel, dennoch konnten Flux unbd ihr neuer Begleiter die Kobolde und ihren Meister zurückschlagen und teilweise in der Ruine begraben.

Zurück in XXX bekamen sie eine kleine Entlohnung und noch weniger Ruhm für ihre heldenhafte Tat. Dennnoch gesellte sich ab diesem Tag Frühstück, die Ziege zu dem ungleichen Paar und die Reise der beiden setzte sich fort…

View
Welcome to your campaign!
A blog for your campaign

Wondering how to get started? Here are a few tips:

1. Invite your players

Invite them with either their email address or their Obsidian Portal username.

2. Edit your home page

Make a few changes to the home page and give people an idea of what your campaign is about. That will let people know you’re serious and not just playing with the system.

3. Choose a theme

If you want to set a specific mood for your campaign, we have several backgrounds to choose from. Accentuate it by creating a top banner image.

4. Create some NPCs

Characters form the core of every campaign, so take a few minutes to list out the major NPCs in your campaign.

A quick tip: The “+” icon in the top right of every section is how to add a new item, whether it’s a new character or adventure log post, or anything else.

5. Write your first Adventure Log post

The adventure log is where you list the sessions and adventures your party has been on, but for now, we suggest doing a very light “story so far” post. Just give a brief overview of what the party has done up to this point. After each future session, create a new post detailing that night’s adventures.

One final tip: Don’t stress about making your Obsidian Portal campaign look perfect. Instead, just make it work for you and your group. If everyone is having fun, then you’re using Obsidian Portal exactly as it was designed, even if your adventure log isn’t always up to date or your characters don’t all have portrait pictures.

That’s it! The rest is up to your and your players.

View

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.